Coaching Führungskräfte in Workshops mit dem Ziel des Training Führungskräfte für betriebliche Krisensituationen.

solwic - Führungssystem

Preview

  • Bisherige Führungskonzepte sind nicht mehr wirksam
  • Wirksame Führung ist kraftvoll, konzentriert, fokussiert und flexibel
  • Der "Moderative Führungsstil" beschreibt das richtige Maß zwischen Mitarbeiterautonomie und Führung
  • Im House of Leadership sind alle relevanten Führungsaktivitäten beschrieben
  • Effectuation und Managing Complexity ergänzen die klassischen Führungsinstrumente
  • Führungssystem und Führungstraining müssen den gleichen Prinzi- pien folgen

Situation

Die etablierten Führungsmethoden werden den Anforderungen des Führungsall- tags nicht mehr gerecht, weil

  • die Wirkung von Zielvereinbarungen abnimmt
  • Mitarbeiter/innen zunehmend weniger Führung benötigen
  • die Vorhersagbarkeit dessen, was passieren wird, abnimmt
  • die Halbwertzeit von Verbindlichkeit abnimmt
  • Pläne versagen und Planungsaufwand zumindest teilweise zur Verschwendung wird
  • Unerwartete Ereignisse zunehmen und trotzdem erfolgreich zu managen sind
  • Ungewissheit inzwischen fester Bestandteil des Unternehmens- und Führungsalltags ist

Führungskräfte stehen in Situationen, in denen es ihnen kaum noch möglich ist, sich zu orientieren. Gleichwohl müssen sie die täglichen Herausforderungen meistern. Gleichwohl müssen sie ihren Mitarbeitern Orientierung sein und Orientierung geben. Gleichwohl müssen Sie entscheiden, und es wird erwartet, dass diese Entscheidungen positive Beiträge zu den aktuellen und strategischen unternehmerischen Absichten leisten.

Zunehmende Komplexität nimmt den Führungskräften Zeit. Flexibilität ist erfolgswirksamer als Strategie. Agieren in Echtzeit ist gefordert. Dabei Wechselwirkungen zu antizipieren ist außerordentlich schwierig. In solchen Situationen die gesamte theoretische Bandbreite sinnvollen Führungshandelns vorzuhalten und vorausschauend einzusetzen ist nicht mehr möglich. Der bisher sehr erfolgreiche situative Führungsstil passt nicht mehr zu den Anforderungen, die Führungskräfte erfüllen müssen. Die aktuell zu bewältigende Situation wird zur prägenden Dimension des Führungsalltags.

Das ist die Herausforderung, auf die ein Führungssystem Antworten geben muss. Das ist der Grund, warum das solwic-team ein neues und modernes Führungssystem entwickelt hat.

solwic-Führungssystem

Das solwic- Führungssystem steht für kraftvolles Agieren. Nur was kraftvoll ist, kann bewegen bzw. Menschen erreichen und ihrerseits in Bewegung bringen. Bewegung in die richtige Richtung. Ausrichtung für dynamische Führung sind weniger Ziele oder Pläne, von denen ohnehin nicht klar ist, ob sie jemals erreicht werden. Ausrichtung ist vielmehr die Vision, oder bodenständiger ausgedrückt, der Unternehmenszweck. Das erlaubt der Führungskraft, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren - und sich nicht ablenken zu lassen. Führung wird auf den Punkt gebracht; ohne Verzettelung, die sowohl Führungskräfte aus auch deren Mitarbeiter unzufrieden macht. Dynamische Führung ist konzentriert, fokussiert und flexibel.

House of Leadership

Das House of Leadership enthält die Prinzipien, Werkzeuge und Handlungsalter- nativen des solwic-Führungssystems. So wie ein Haus auf einem Grundstück steht und über ein solides Fundament, tragende Wände und ein schützendes Dach verfügt, so besteht das House of Leadership aus vier Ebenen, die zusammen das solwic-Führungssystem ergeben.

Die Funktion des Grundstücks wird durch den Führungsstil repräsentiert. Der Führungsstil ist Ausdruck der Kultur, die von den Führungskräften und ihren Mitarbeitern gelebt wird. Zeitgemäße Führung orientiert sich am "Moderativen Führungsstil".

Das Fundament beherbergt die Führungsprinzipien. Diese Prinzipien entwickeln sich aus der Führungskultur und prägen sie gleichzeitig.

Der Mittelbau steht für die Führungsorganisation, also für die Regeln und den kollektiven Handlungsrahmen des solwic-Führungssystems.

Das Dach enthält die Führungsinstrumente, d. h. die individuellen Optionen, mit denen Führungskultur, Führungsprinzipien und Führungsorganisation in Handlungen übersetzt und umgesetzt werden.

Der "Moderative Führungsstil"

Moderativ steht einerseits für moderat und andererseits für moderierend.

Moderat meint angemessen zurückhaltend. Eine alte chinesische Weisheit sagt sinngemäß: Ein Unternehmen oder einen Bereich zu führen ist vergleichbar mit der Zubereitung einer guten Fischsuppe - man soll möglichst wenig darin herumrühren. Das trifft den Kern. Die meisten Führungskräfte haben gebildete und selbständige Menschen zu führen. Wenn das einmal nicht zutrifft, hat Führung dafür zu sorgen, dass sich Bildung und Autonomie entwickeln.
Führung, die noch einzelne Mitarbeiter steuern will, ist im modernen Unternehmen störende Einmischung. Das bisher durchaus sinnvolle Führungsprinzip "Stärken stärken" weicht der systemischen Erkenntnis, dass die Mitarbeiter ihre Arbeitsbereiche und ihre Zusammenarbeit ohnehin an diesem Prinzip ausrichten. Lediglich, wenn das Prinzip übertrieben wird oder im Einzelfall nicht funktioniert, muss Führung intervenieren.
Das ist der eine wichtige Aspekt des "Moderativen Führungsstils", nämlich moderat zu führen. Moderat ist defensiv und steht für Beobachten und Unterstützen.

Moderierend ist der zweite wichtige Aspekt des "Moderativen Führungsstils". Führung muss die Aktivitäten der Mitarbeiter an die Absichten des Unternehmens bzw. des Bereichs ausrichten. Moderierend meint auch, die Zusammenarbeit zwischen den Mitarbeitern bereichsintern und bereichsübergreifend zu fördern. Moderierend ist im "Moderativen Führungsstil" das Gegenstück zu moderat. Hier entscheidet und agiert die Führungskraft offensiv, d. h. kraftvoll und ausrichtend, so dass sich die Kräfte im Sinne des Unternehmenszwecks entfalten.

Führungsprizipien

Das Leitmotiv des solwic-Führungssystems ist das moderative Prinzip. Hinzu kommen weitere Führungsprinzipien, welche die Grundeinstellung der Führungskraft ausdrücken. Welche Prinzipien das sind, mag von Unternehmen zu Unternehmen variieren. Kraftvolle Basisprinzipien im Sinne des "Dynamic Leadership" drücken sich in der folgenden Grundhaltung der Führung aus:

  • Führung sorgt für sinnvolle Ziele, wenn ausreichend Vorhersagbarkeit und Planungssicherheit gegeben sind (lineare Situationen)
  • Führung sorgt für sinnvolle Handlungen, wenn es an Vorhersagbarkeit und Planungssicherheit mangelt (nichtlineare Situationen
  • Führung achtet darauf, dass die Aktivitäten des eigenen Verant- wortungsbereichs Ergebnisbeiträge liefern
  • Führung sorgt dafür, dass Herausforderungen und Probleme angenommen und mit einem lösungsorientierten Grundverständnis bearbeitet werden
  • Führung achtet konsequent auf Glaubwürdigkeit und sorgt für ein von Vertrauen getragenes Arbeitsklima

Führungsorganisation

Hier finden sich nach dem solwic-Führungssystem die Regeln, die einheitlich und verbindlich dafür sorgen, dass Führung einen transparenten und nachvollziehba- ren Rahmen erhält. Wie in einem Baugebiet, welches neu erschlossen wird. Es entstehen Straßen und Wege, d. h. Orientierung und Verbindlichkeit.

Die Regeln der Führungsorganisation werden von Unternehmen zu Unternehmen variieren. Vergütungssysteme, Kennzahlensysteme, Unternehmenswerte, Balance Score Cards, Mitarbeitergespräche seien hier als Beispiele erwähnt. Wichtig ist, dass die Regeln keine Widersprüche zum moderativen Führungsstil und zu den geltenden Führungsprinzipen erzeugen.

Neben den organisatorischen Regelungen seitens des Unternehmens spielt die Selbstorganisation der Führungskräfte eine wichtige Rolle. Hierzu hat das Team den Ansatz des "unternehmerischen Selbstmanagement" entwickelt. Mehr dazu erfahren Sie hier

Führungsinstrumente

Während die Führungsorganisation als kollektive Handlungsebene verstanden werden kann, beschreiben die Führungsinstrumente die individuellen Handlungs- optionen der Führungskraft. Das solwic-Führungssystem unterscheidet in klassische und moderne Führungsinstrumente.

Zu den klassischen Führungsinstrumenten zählen Zielvereinbarungen, Delegation, Kontrolle, Information, Feedback sowie Mitarbeiter individuell fördern und entwickeln.

Zu den modernen Führungsinstrumenten zählen Effectuation und Managing Complexity mit dem jeweils dazugehörenden Verständnis zum Umgang mit unerwarteten Situationen und mit Methoden zur Problemlösung und Entschei- dungsfindung.

Klassische und moderne Führungsinstrumente sind in unterschiedlichen Situationen wirksam und ergänzen sich.

Fazit

Das solwic-Führungssystem ist ganzheitlich (House of Leadership) und zeitgemäß (Effectuation, Managing Complexity). Es unterstützt Führung dabei, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, sich nicht zu verzetteln, das richtige Maß zwischen abwartender Zurückhaltung und zupackender Aktivität zu finden und unerwartete Situationen zu managen.

Die Prinzipien und Instrumente im House of Leadership sind verständlich. Sie stellen sicher, das der Kontext und die Wirkung von Führung bewusst wird und bleibt. Die Basisprinzipien und Instrumente können individuell angepasst und erweitert werden.

Krisenmanagement und betriebliche Beratung bei Konflikt- und Krisenmanagement - die Unternehmensberatung solwic-team hat den Durchblick und hilft Ihrem Unternehmen mit Beratung aus der Krise.

solwic-team pg.| Schultheißenstr. 50|D-31789 Hameln| Fon +49 (0) 51 51 / 67 68 3|Fax +49 (0) 51 51 / 67 84 62| E-mail  info@solwic.de 

© by elf42 |Sitemap
Related Links: Webdesign & Suchmaschinenoptimierung - SEO by elf42 / Empfehlung